theaterpädagoge und gestalttherapeut akg20150615_Aufstellung

im aufbau von gestalt-pädagogik-gruppen, internetportalen und -communities, begleitung von beschäftigungs-projekten
und community-entwickeln,  theater in der wertekommunikation, twitter-seminaren,
vor jahren in der entwicklung von modulen für die berufsvorbereitung an münchner realschulen im ETC München, am Berufswahlpass orientiert,
Qualifizierungsbausteine in der Berufsvorbereitung, Junior– und Schülerfirmen

theater der unterdrückten nach augusto boal

Theater macht PolitikForum-Theater workshops, fortbildungen, projekte und inszenierungen, Legislatives Theater und Seniorentheater
einzelheiten dazu im blog [1] und im wiki [2]

gestalt-pädagogische und -beratende begleitung,

coaching, supervision, projektentwicklung, männergruppen zur konstruktion von identität

gestaltleben ist im blog auf [3] und einzelthemen im wiki [4]

befreiende pädagogik im geiste paulo freires

partizipatives offenes lernen, politische beteiligung, Konfliktaufstellung und Projekte zum Fairen Handel [5]

auf den blogs zu freire und der paulo-freire-gesellschaft [6] verlinkt

moderation Zukunftswerkstatt

offener raum (Open Space), talk im radio, gewaltfreie aktion, bürgerbeteiligung, solidarische Ökonomie, Community building,

moderation gegensprechanlage

external image Brecht1_1-300x259.jpgGegensprechanlage– eine Radiosendung, wie sie von Bert Brecht erträumt war: Radio zum Mitreden auf Radio LoRa München UKW 92,4 – im Netz auf www.lora924.de jeden Mittwoch live ab 21 Uhr am 2. Mi im Monat mit Fritz Letsch

Wiederholung in DAB+ und im Internet nach bisherigem Plan Do 10 Uhr, So um 11 Uhr (in Erprobung)

Treffen um 20 Uhr bei Lora München in der Schwanthalerstr. 81 Anrufen während der Sendung und mitreden: 089 – 4895-2305

Im Internet zu hören auf www.lora924.de – Kabelfrequenz auf 96,75 (weitere Kabelfrequenzen hier) Monatliche Email bestellen bei fritz@joker-netz.de

Theater lebt, wenn es die Themen der Menschen auf die Bühne bringt.

fritz-letsch.jimdo.com zum Community Organizing

vertiefte Arbeitsfelder

Anarchie als Idee der Freiheit

Mit den Beschäftigungen um die Ideengeschichte des Sozialismus vor gut 100 Jahren, als noch Adel, Beamte, Kirche, Militär und König die Ordnung um den göttlichen Thron darstellten, Knechte und Mägde als Unmündige wie fast noch Leibeigene und in Amerika die Sklaven und „Schwarzen“ in „die natürliche Ordnung“ geboren waren: Nicht lange her, 5 Generationen und wir sind in ganz anderen Umständen.

Erlebte und erzählte Geschichte, Erzähl-Salons und Werkstätten, Austausch in Archiven und zwischen Geschichts-Werkstätten macht die scheinbar heiligen Ordnungen wieder flüssig, und so auch manches Leben, das verstört und traumatisiert war: Kriegskinder und Kriegsenkel, Faschismus, Obrigkeitsglaube und Rassismus, nordische Erlösungs- und Heilsreligionen …

Berufsorientierung als Entwicklung zum Sinn des Lebens

Das ständische Schulsystem, von den „Obrigen“ mit heiligem Ernst fest gehalten, kannte die Klassen der Lateiner, als Priester und Juristen, oberes Beamtentum und Adel, Offiziere …

darunter die Verwalter, unten die Handwerker und Bauern.

Heute die Frage der Möglichkeiten jeder Person, sauber gesiebt ab der Grundschule, nach Anspruch und Förderung der Eltern … mit allen Verwerfungen der globalen Veränderungen.

Bisexualität über den Geschlechter- und Orientierungsnormen

Ketzerbrevier eines Altöttinger MinistrantenWovon wir keine Begriffe haben, können wir es begreifen?

Heteronorm und romantische Liebe, Paar-Beziehung als Familienordnung und alle neuen Formen des Zusammen-Lebens und des Selbst-Verstehens, monosexuelle serielle Monogamie oder Poly?

soziale Gestaltung von Arbeitsrunden, Treffen und Veranstaltungen

Früher die Gewaltfreie Aktion, heute die Fragen der politischen Durchsetzung, der Durchsetzung in den Kraftspielen zwischen Bewegungen spaltenden Parteien und geschäftlichen Interessen: Friedenspolitik oder Waffengeschäfte? Menschenrechte?

Sexualpädagogik für alle Schularten ab ca 6. Klasse

Schon allein die Funktion der sexuellen Entwicklung in der Pubertät, die für manche gar nicht mehr endet, zwischen Asexualität oder Abenteuern, Pornos und Träumen verloren?

Nein, alle Möglichkeit wissen, und die eigene Liebe finden, verhüten können und frei entscheiden … und sicher werden dabei.

Sexualpädagogik mit Geflüchteten

Alle Informationen auch in einfacher Sprache, kulturell angepasst und nachgefragt, nach Freire-und Gestalt-Methoden …

Aufklärung als Grundhaltung

Der „Austritt aus der selbst verschuldeten Unmündigkeit“ bei Immanuel Kant

Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung. https://gutenberg.spiegel.de/buch/-3505/1

Aufklärung zum Fall Mollath

war nach seiner Freilassung aus der Psychiatrie, die ein größerer Unterstützerkreis mühsam gegen die Vorbehalte der Presse in der Öffentlichkeit erreicht hatte, durch die Strategie eines Staranwaltes schwierig, weil er die „Androhung einer Strafanzeige“ über die ZEIT und seine Presseverteiler durchs Land geblasen hat, allerdings nicht mehr die prompte Einstellung durch die Staatsanwaltschaft München. Die rufschädigenden Diskussionen sind noch in etlichen Blogs zu finden, an den Unterstellungen war nichts haltbar.

Gustl Mollath hatte – mit Zustimmung des Finanzamt für Körperschaften München – die Spenden, die ja für die Arbeit an seiner Befreiung gedacht waren, bei Verzicht auf Spendenquittungen (durch die Spender) die Beträge in bar erhalten, inzwischen: „In einem gerichtlichen Vergleich verpflichtete sich der Freistaat Bayern daraufhin am 12. November 2019 ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, an Mollath 600.000 Euro zu bezahlen.“[267] wikipedia

Von einem Dank an die Anwältin und den Unterstützerkreis oder einer Entschuldigung für die Strafanzeige habe ich nichts gehört.

Links zu den meisten Themen auf http://wiki.eineweltnetz.org

Impressum | Datenschutz | Sitemap
Fritz Letsch, gemeinnützige Organisationentwicklung mit Gestalt- und Theater-Methoden

http://fritz-letsch.de und http://fritz-letsch.wikispaces.com fritz@joker-netz.de Steinstr. 9, 81667 München: Danke für Verlinkung!