fritz Letsch

gestalt-coaching und supervision

Schlagwort

Griechenland

Zeitreisen tun grade gut: Rolf Pohle schrieb in „Mein Name ist Mensch“ die Geschichte der 68er in München mit

Die Proteste der Studierenden hatten Grundlagen: Polizeimord an Benno Ohnesorgin Berlin und die mörderische Hetze der Bildzeitung gegen Rudi Dutschke brachte auch die bayrische Polizei in heftigsten Einsatz für die Bildzeitung, deren Auslieferung in der Schellingstrasse, dem Druckhaus des „Völkischen… Weiterlesen →

Ist Leichenzählen nun ein Nachrichtenformat? Berichte zu Erdbeben und gesunkenen Schiffen im Wettbewerb

Natürlich muss eine Nachrichten-Redaktion die Wertigkeit von Nachrichten einschätzen, aber dies zum Inhalts-Wert der Nachricht zu machen, klingt grade allenthalben wie journalistische Stümperei: Ob Erdbeben oder Flugzeugabsturz, die dümmliche Nachfrage nach beteiligten deutschen Opfern macht den Provinz-Schmäh: Menschen sind Menschen,… Weiterlesen →

Befreiungstheologie kann gut ohne Gott auskommen, aber nicht ohne Wirtschaftswissen: Aus der Kraft der Armen

Die nun seit dem Kalten Krieg und dem kalten Papst Ratzinger von Opus Dei in unseren Landstrichen von der Befreiungstheologie geschwiegen wird, erinnert die Situation der neuen Regierung nicht nur OPA vom OPABLOG an den 11.September 1973 in Chile.Da kann… Weiterlesen →

© 2018 fritz Letsch — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑