Spread the love
bangladesh

Die allermeisten wussten bei dem Stichwort „Bangladesh“ sofort, wo von wir sprachen: Einsturz, Modelabels, Nähereien, Lohnniveau, fehlende Entschädigungen. Das Bewusstsein zu den Billigmarken wächst, aber die neuen Shirts der Männer, die Farben der Frauen: Es ist noch eine Gratwanderung.

Aber das Vertrauen in die Politik ist weg: Davon ist bei der Lobby-Verseuchung nichts mehr zu erwarten, eine moralische Wiedergutmachung bei Geschäftemachern nur auf seeehr großen Druck.

Andere Einkaufs-Alternativen sind weniger bekannt, www.muenchen-fair.de informiert dazu. Die Bewegungen der anderen Lebensart sind vielfältig, und bisher wenig abgestimmt, dafür will das www.nordsuedforum.de in Zukunft mehr tun:

Lotsen für eine gerechtere Welt nennt sich ein Projekt, das seit gut 10 Jahren die internationale Kompetenz aus den Mitglieds-Gruppen in Austausch bringt und gemeinschaftliche Handlungs-Alternativen entwickelt:

ps4batmankampfparty

3.-5. Juli ist das www.EINEWELTHAUS.de dafür reserviert:
„anders leben, anders wirtschaften – im globalen Süden und Norden“

Freitagabend: „Solidarische Ökonomie trifft Postwachstum. 
Solidarität als Basis einer anderen Ökonomie“  Lioba Kucharzcak, Forum Solidarische Ökonomie

Samstag: „anders denken“ – „anders lernen/lehren“  „anders leben“ – „anders wirtschaften“
nosfo-bunt
Sonntag: „Markt jenseits des Kapitalismus“ Kontakt: r.thalhammer@nordsuedforum.de