Das flache Stammtisch-Niveau des BR beleidigt Bayern und seine Demokratie: #Mollath hat mehr drauf …

Spread the love

Die dumme Wiederholung der Anschuldigung durch die verlogene Ehefrau durch den Moderator wurde nur durch das „verstockte Schulmädchen“ und das Verschweigen der aktuellen Ereignisse getoppt:

Seit einer Woche liegt der Wiederaufnahme-Antrag der STAATSANWALTSCHAFT Regensburg zu dem Verfahren vor, und es wird geschwätzt, als hätten wir einen Wissensstand von vor Weihnachten.

Für eine Sonntag-Vormittag-Sendung mag das ja als genug erscheinen, aber gegen das bisher engagierte Wiederherstellen der Ehre der Justiz in Bayern durch den BR war das vorgeführte Gespräch eine dumme Schicki-Plauderei:

Hätten wir es nicht mit einer Juristin oder Justizministerin zu tun, geschenkt, aber dieser Auftritt gehört in die bestellte Verdummung a la Lakotta: Es ist alles in Ordnung oder wir können nichts tun. Immerhin räumte Frau Merk ein, dass sie der Staatsanwaltschaft Weisungen erteilen kann, was in den beredten „Unabhängigkeitserklärungen“ der letzten Monate nicht durchsichtig war.

Und warum sie sich in Richterversetzungen einmischen sollte: Dumme Fragen wie von einem Schulbub, der sich an autoritäre Übergriffe gewöhnt hat. Klar, wir sind in Bayern nicht von echter Demokratie verwöhnt, und von echter Gewaltenteilung wie Richter-Selbstorganisation noch weit entfernt, aber das ist kein Schicksal … sondern Politik.

B5 versucht, mit der Überschrift kritisches zu signalisieren: www.br.de/nachrichten/justiz-justizirrtum-mollath-merk-102.html

Nun sind im Internet so qualifierte Diskussionen wie von Prof.Dr.Henning Ernst Müller und Gabriele Wolff und auf dem www.opablog.net zu finden – alles qualifizierter als diese Weißwurst-Inszenierung, die zur Frage der internationalen Steuerhinterziehung mit Achselzucken hängen bleibt. Und Griebel hat wohl nix zu sagen.

Das Internet macht das nicht: www.heise.de/tp/artikel/38/38830/1.html und: „Halb-Revolutionär“ G. Wolff zu Franz Schindler (SPD) – erbärmlichste ‚Oppositions‘ Gestalt in der Affäre #Mollath; Gefragt zum „Fall #Mollath“ – die Deutsche Liga für Menschenrechte e.V. antwortet … Und andere Sender sind klarer: Deutschlandradio: Ein bayerischer Krimi

Schreibe einen Kommentar

(*) notwendig, Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.