fritz Letsch

gestalt-coaching und supervision

Kategorie

Geschichtsarbeit

Was gesagt werden muss: Immer noch aktuell und den Kriegstreibern übel aufstossend

Günter Grass warnt in der „Süddeutschen Zeitung“ vor einem Krieg gegen Iran. In seinem Gedicht mit dem Titel „Was gesagt werden muss“ fordert der Literaturnobelpreisträger deshalb, Israel dürfe keine deutschen U-Boote mehr bekommen. Das Gedicht von Günter Grass Warum schweige… Weiterlesen →

Bayrische Justiz treibt auf nächsten Skandal zu, aber die Presse hält noch still … Schottdorf-Blutkartell spendete an Stoiber und beschäftigte CSU-Gauweiler

So ganz allmählich, wie sich das Bewustsein in den neuen Medien für den Fall Gustl Mollath aufbaute, in dem vor allem die Akten und Zusammenstellung auf der Website informierten und einige fleissige Bloggerinnen die Erkenntnisse kommentierten und weitergaben, bis endlich… Weiterlesen →

Gedenken an die Ermordung von Kurt Eisner Sa 21.2.15 ab 11 h Kranzniederlegung und Film 19 h im Kurt Eisner Verein

auch in diesem Jahr werden wir wieder eine Aktion zum Gedenken an die Ermordung Kurt Eisners machen.  Unser Plan für diesen Tag sieht wie folgt aus: 11 Uhr:                Kranzniederlegung in der Kardinal-Faulhaber-Straße an der Stelle, wo Kurt Eisner 1919… Weiterlesen →

Aus Erinnerungen des Juristen Philipp Loewenfeld an seinen Kriegsdienst 1914-1918 liest Florian Münzer am Do 26.02.15 im DGB-Haus München

Lesung des Archiv der Arbeiterbewegung am Donnerstag, 26.02.2015  Aus den Erinnerungen des Sozialdemokraten und Juristen Philipp Loewenfeld an seinen Kriegsdienst 1914-1918 es liest: Florian Münzer Einführung:  Prof. Dr. Ludwig EiberDonnerstag, 26.02.2015, 19.00 UhrGewerkschaftshaus,Schwanthalertr. 64, München www.arbeiterarchiv.de

Eine der wichtigsten Theologinnen der Neuzeit, Luise Schottroff, starb am 8. Februar in Kassel: Sie sprach von Sterbeglück

Mein Sterbeglück ist, dass ich die Beziehungen zu mir nahen Menschen noch einmal ganz neu und ganz wunderbar erlebe.  Luise Schottroff http://fsbz.de/medien/veroeffentlichungen/2014/zz11-2014ClaudiaJanssen.pdf Sie hat einen Namen im Umkreis der Befreiungstheologie, denn Gerechtigkeit und Feminismus waren für sie Synonyme, wie früher… Weiterlesen →

Polarisierung ist die Krankheit der Borderliner: BR spitzt Frage der Waffenlieferung auf unsere Interessen zu

Franz „Josef“ Strauß meinte schon klar zur Waffenlieferung in Krisengebiete, und die Moderatorin des Tagesgesprächs folgt ihm nach, „denn dort werden sie ja gebraucht!“ Politische Moral ist längst eine Zweckfrage geworden, die Interessen und Wünsche der Bevölkerung kommen überhaupt nicht… Weiterlesen →

Können sich bitte ALLE, die heute- auch in Zitaten – von Vergeltung reden und schreiben, SOFORT an die Front begeben?

Vergeltung ist ein Denken der ganz alten Religionen, das mit den den Ideen des Neuen Testamentes und des (jüngeren) Islam nicht wirklich zu vereinbaren ist. Die alten Isrealiten und die rektionären Imame brauchen das „Aug‘ um Auge, Zahn um Zahn“… Weiterlesen →

Wie in unserem Land immer noch Nazi-Strukturen wirken: Forensik und Justiz in Bayern, Ilona Haslbauers Freiheit

Es war einer dieser Tage, die nie wirklich hell werden. Ich hatte gut geschlafen, nach einem ereignisreichen Tag und einer angenehm turbulenten Nacht. Wir waren gemeinsam zu einem Theaterstück nach Regensburg gefahren, das eine Frau über ihre mehr als 7… Weiterlesen →

CSU Wintereinbruch

CSU Wintereinbruch.

© 2018 fritz Letsch — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑