fritz Letsch

gestalt-coaching und supervision

Kategorie

Geschichtsarbeit

Theater Macht Politik

Manche Bücher entstehen überraschend, manche Beiträge sind plötzlich da, manche sträuben sich … Theater macht Politik war zuerst ein Werkbuch für die Jugendarbeit, das sich im Institut des Bayrischen Jugendring in Gauting so gut verkaufte, dass eine Neuauflage fällig war:… Weiterlesen →

Postdemokratie: Politische Aufstellung im Radio Mi 9.9. 21h

Das Boot ist voll, die Landschaft leer… Während die Flüchtlinge mit großen politischen Gesten abgewehrt werden, sterben die Dörfer in den Provinzen an Langeweile und Selbstgerechtigkeit, aus. Als wollten sie lieber keine Zukunft, als eine, die sie noch nicht kennen,… Weiterlesen →

Zugriff auf die NSA-Archive durch die Hochschule

About the National Security Archive 29 Years of Opening Governments at Home and Abroad Ein Beispiel: Srebrenica Conference Documents Detail Path to Genocide from 1993 to 1995 Documents show contradictions between New York UN declarations and ground realities, resistance from… Weiterlesen →

Erich Mühsam war einer der Ersten, die von der SS ermordet wurden, Ernst Toller floh in die USA

Am Jakobsplatz München: Erich Mühsam, Ernst Toller, von denen wir in den nächsten Jahren noch mehr hören und sehen werden: Zu demnächst 100 Jahren Revolution und Räterepublik, aber auch der finsteren Zeit zwischen den Reichen: Die Ordnungszelle Bayern bereitete 1920… Weiterlesen →

Zeitreisen tun grade gut: Rolf Pohle schrieb in „Mein Name ist Mensch“ die Geschichte der 68er in München mit

Die Proteste der Studierenden hatten Grundlagen: Polizeimord an Benno Ohnesorgin Berlin und die mörderische Hetze der Bildzeitung gegen Rudi Dutschke brachte auch die bayrische Polizei in heftigsten Einsatz für die Bildzeitung, deren Auslieferung in der Schellingstrasse, dem Druckhaus des „Völkischen… Weiterlesen →

Politische Aufstellung: Bewusst werden lassen, was uns bewegte und wie das denken der Anderen in uns wirkt

Ruth Sander begrüßt, bringt erst eine Einstimmung, dankt dem Themenspender und lässt diesen einführen: Opposition, Untergrund, Terrorismus – Wo verläuft die rote Linie? Die Situationen zwischen Opposition und politischer Veränderung, auch am Beispiel Kolumbiens, kommen zur Sprache, zwischen Drogenkartellen, Politik… Weiterlesen →

Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit feiert ab Fr 19.6. im Rathaus #München 100 Jahre: Noch Plätze frei

bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Problem des Frauenhandels zum Zweck der Prostitution öffentlich. Lida Gustava Heymann, neben Anita Augspurg die Mitbegründerin der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit / IFFF gehört in Deutschland mit zu den ersten Frauen,… Weiterlesen →

Gegensprechanlage Mi 10. Juni 21 h Das Leben nach dem Kapitalismus: Was haben wir schon, was gemütlich weiter gehen kann, was wird uns fehlen?

10. Juni 21 h Es gibt so viele spannende Initiativen, und wir wollen viele ins Gespräch bringen: Leben nach dem Kapitalismus Nord-Süd-Forum München – „anders leben, anders wirtschaften „anders leben, anders wirtschaften – im globalen Süden und Norden“ am 03.-05…. Weiterlesen →

Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch: Hitler und München, Geld und Ordnungspolitik, NS-DOKU

Es wurde noch eine peinliche zähe Sache, bis die Dokumentationsstelle in der Hauptstadt der Bewegung entstand, und es wird eine heikle Sache bleiben, das offizielle Gedenken mit den bestehenden Besitzverhältnissen und den alten Finanziers und Unterstützern der NAZI-Partei in München… Weiterlesen →

Ist Leichenzählen nun ein Nachrichtenformat? Berichte zu Erdbeben und gesunkenen Schiffen im Wettbewerb

Natürlich muss eine Nachrichten-Redaktion die Wertigkeit von Nachrichten einschätzen, aber dies zum Inhalts-Wert der Nachricht zu machen, klingt grade allenthalben wie journalistische Stümperei: Ob Erdbeben oder Flugzeugabsturz, die dümmliche Nachfrage nach beteiligten deutschen Opfern macht den Provinz-Schmäh: Menschen sind Menschen,… Weiterlesen →

© 2018 fritz Letsch — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑